Tag der Begegnung

4.5.2013 · 10:00–20:00

Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell und steht nur noch im Archiv zur Verfügung.


Europäischer Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Am Samstag, 4. Mai von 10 bis 20 Uhr gibt es im Forum Steglitz einen großen Mitmach- und Informationsmarkt zum „Europäischen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“. Verkaufsoffener Samstag: Familien bummeln durch Geschäfte, Menschen schleppen volle Tüten. An der Kasse zahlt eine Kunde, der im Rollstuhl sitzt. Die Verkäuferin hat eine Lernbehinderung, der Mann, der beim Einpacken behilflich ist, spricht in Gebärden. Alltag in einem Einkaufszentrum? Eher das Gegenteil, findet ein Bündnis von 16 sozialen Trägern. Am 4. Mai zieht die Initiative daher in das Forum Steglitz. „Wenn man überall auf Menschen trifft, die mit einer Behinderung leben, dann ist eine Behinderung auch nicht mehr ungewöhnlich. Ein Einkaufszentrum ist für solche Begegnungen ein guter Ort, da treffen Menschen ganz ungezwungen aufeinander“, sagt Beatrix Beese, Beauftragte für Menschen mit Behinderung in Steglitz-Zehlendorf. Wer am 4. Mai durch das FORUM Steglitz streift, trifft automatisch auf die Teilnehmer des Aktionstages. Als Tagespraktikanten arbeiten Menschen mit Behinderung bei H&M, Fix Foto, Body Attack, Strauss Innovation, Wolsdorff Tobacco, OSCO, Cecil, COEO, Rossmann, ACom PC, Intersport Olympia und Yves Rocher. 

Eröffnet wird der Aktionstag um 12 Uhr von Prominenten aus Politik und Gesellschaft wie Bezirksbürgermeister Norbert Kopp mit einem Wurf auf einen Basketballkorb. Rollstuhlsport, Rollstuhltraining, Mitmach-Aktionen und ein Infomarkt bieten viele Möglichkeiten die Perspektive einmal spielerisch zu tauschen.


5.5.2013